Menu

Box 1

Text box description goes here

Box 2

Text box description goes here

Curriculum

In einem sich ständig wandelnden Umfeld ist es notwendig, brauchst Du die richtigen Instrumente, um den beruflichen Herausforderungen begegnen zu können. Wissen über die aktuellen Trends der europäischen Arbeitswelt, die Entwicklungen des deutschen Arbeitsmarkts und die Anforderungen die Unternehmen an Young Professionals in diesem Kontext stellen, werden für Deinen Erfolg entscheidend sein. Das Curriculum richtet sich an diesen Bedingungen aus:

MODUL 1: Sprachkompetenzen

Ziel des komplett praxisorientierten Kurses es, dass Du von Beginn an Dein eigenes Projekt mit Bezug auf Deine berufliche Zukunft in Deutschland verfolgst. Du wirst lernen Dich auf dem deutschen Karrieremarkt zu orientieren und eigenständig Stellenanzeigen sowie Ausschreibungen für Praktika zu finden und zu beurteilen. Am Ende wirst Du über alle notwendigen Bewerbungsunterlagen wie einen Lebenslauf sowie ein Motivationsschreiben verfügen und auf Vorstellungsgespräche vorbereitet sein.

Referent: Julian ThomasOrganisation: Universidad del Valle – DAAD

Im Modul Business-Englisch widmen sich die Teilnehmenden wichtigen allgemeinen und spezifischen Kenntnissen der englischen Sprache und wenden diese in Bezug auf Arbeitsplatz und Geschäftswelt an. Die Teilnehmenden werden durch praktische Übungen im Arbeitskontext lernen Situationen und Schlüsselaspekte mündlich sowie schriftlich auszudrücken. Dazu zählen z.B. die Vorbereitung eines Lebenslaufs, ein Bewerbungsgespräch sowie formelle Kommunikation zwischen Unternehmen. Während des Kurses entwickeln die Teilnehmenden Fähigkeiten, die es ihnen ermöglichen, in Kontexten, die formelle Präsentationen oder auch Verhandlungen erfordern, effektiv und kohärent zu kommunizieren.

Referentin: Yury Andrea González Gutiérrez
Organisation: Universidad del Valle

MODUL 2: Deutsche Wirtschaft und Gesellschaft

Erfahren Sie mehr: Wie haben sich bestimmte deutsche kulturelle Gepflogenheiten aufgrund des geschichtlichen Einflusses entwickelt und wie bestimmen diese heute das Berufs- sowie das Alltagsleben? Zudem werfen wir einen Blick auf die Verbreitung und Auswirkung der deutschen Kultur in Südamerika.


Referntinnen: Daniela Schweikart y Stepahnie Loh
Organisation: ICCA Sprach Institut

Eine der Voraussetzungen für den Zugang zum Arbeitsmarkt in Deutschland ist die Anerkennung eines akademischen oder beruflichen Abschlusses in Deutschland. Daher wird dieses Online-Seminar wichtige Einzelheiten enthalten, die bei der Entscheidung über die Anerkennung der Qualifikation zu berücksichtigen sind.


Referentin: Diana Panaléon
Organisation: ProRecognition

Edwin Schuh, Director von Germany Trade & Invest für Kolumbien, Peru und Ecuador wird die Entwicklung des Handels zwischen Kolumbien und Deutschland präsentieren. Er wird darauf eingehen, welche Güter und Produkte Deutschland nach Kolumbien exportiert und umgekehrt und zeigen, welches die wichtigsten deutschen Unternehmen mit Präsenz in Kolumbien sind. Auch wird er erklären, wo zukünftig Geschäftschancen für deutsche Unternehmen in Kolumbien bestehen könnten.Herr Thorsten Kötschau, Hauptgeschäftsführer der Deutsch-Kolumbianischen Industrie- und Handelskammer, wird über die gegenwärtige Situation der deutschen Wirtschaft sprechen, der viertgrößten Wirtschaft der Welt. Eingehen wird er auf die Bedeutung der Innovation, den „Hidden Champions“ sowie die Bedeutung des Handels. Zudem wird er das große Netzwerk der deutschen bilateralen Handelskammern vorstellen, das mittlerweile Büros in 140 Städten auf der Welt hat. Auch über die deutsch-kolumbianischen Wirtschaftsbeziehungen wird er sprechen.

Referenten: Edwin Schuh y Thorsten Kötschau
Organisationen: GTAI, AHK

Im ersten Teil meines Workshops werden wir die Erfahrungen reflektieren, die ein Kolumbianer machen muss, um sich in Europa beruflich erfolgreich weiterzuentwickeln. Davon ausgehend werden wir über die interkulturellen Unterschiede im Arbeitskontext sprechen. Dabei wird es konkret etwa um Hierarchie, Aufgabenausführung und Zielerfüllung gehen. Der Workshop endet mit einem individuellen Feedback und Empfehlungen in Bezug auf die Profile und Ziele eines jeden Teilnehmenden.Im zweiten Teil des Workshops werden wir über die verschiedenen Formen der internationalen Zusammenarbeit und die daraus folgenden Möglichkeiten sprechen. Danach werden wir uns einen allgemeinen Überblick über die Arten von internationalen Standards und ihre Funktionsweise erarbeiten und als Abschluss, die Profile und Ziele jedes Teilnehmenden evaluieren, um so ein individuelles Feedback mit konkreten Empfehlungen zu ermöglichen.

Referent: Allan Bachenheimer
Organisation: ONUDI

Dieses Seminar vermittelt einen Überblick über den Arbeitsmarkt in Deutschland und dient dazu sich auf persönliche Herausforderungen zu konzentrieren und Chancen zu analysieren.

Referentin: Diana Panaléon
Organisation: ProRecognition

MODUL 3: Trends der Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts

Organisationen müssen sich neue Denkweisen aneignen, die es ihnen erlauben, in Bezug auf Dienstleistungen und Produkte, die es in der Zukunft geben könnte, in einer disruptiven Weise zu denken. Obwohl die Zukunft nirgendwo geschrieben steht, ist es möglich, sie aus der Gegenwart heraus zu entwickeln. Es geht nicht darum, wie die Konkurrenz auszusehen oder besser zu sein als sie, sondern sich so weit zu differenzieren, dass die Dienstleistungen oder Produkte der Organisation nicht mit denen anderer bestehender Unternehmen auf dem Markt verglichen werden können. Die Zukunft kann gebaut werden, und dieser Kurs wird es uns ermöglichen, Fähigkeiten zu erwerben, um uns Dinge (Produkte und Dienstleistungen) vorzustellen, die derzeit noch nicht existieren.

Referent: Jean Paul Pinto
Organisation: Universidad del Valle

Ziel des Workshops ist es, die Teilnehmer in das Konzept der Sozialen Unternehmen einzuführen und ihnen die Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie sich in den Unternehmen des Sektors engagieren können. Am Ende des Workshops erhalten die Teilnehmenden grundlegende Konzepte des Sektors, eine Liste von Ressourcen für die Suche nach Möglichkeiten und praktische Schritte für die Arbeitssuche in sozialen Unternehmen in Deutschland und Kolumbien.


Referent: Katerin Carrillo
Organisation: AVAPA

Projekte sind konzentrierte Anstrengungen, die darauf ausgerichtet sind, innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens und mit bestimmten Ressourcen ein Ergebnis zu erzielen. Aus diesem Grund sind Projekte ein gemeinsamer Teil der Arbeit aller Ingenieure. Projekte sind zum Beispiel die Einführung eines neuen Informationssystems, die Reorganisation einer Industrieanlage, die Entwicklung eines neuen Materials, der Bau eines Bauwerks und viele andere Fälle in allen Berufsfeldern. In diesen beiden Vorträgen werden wir über einige Aspekte und Techniken sprechen, die für ein erfolgreiches Management von Ingenieurprojekten berücksichtigt werden müssen.

Referent: Leonardo Rivera
Organisation: Universidad del Valle

MODUL 4: Karriere im internationalen Kontext

Der Workshop befasst sich einerseits mit den inhaltlichen Aspekten und andererseits der Art und Weise, wie Sie Ihren Lebenslauf präsentieren sollten, wie Sie ihn ansprechend und leicht lesbar gestalten und vor allem, wie er sein Ziel erreicht, dass er berücksichtigt wird. Es werden Beispiele analysiert, und eine Übung durchgeführt, um Ihren aktuellen Lebenslauf zu verbessern.

Referent: Rosa María Salazar
Organisation: Colfuturo

Hauptziel des Workshops ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die notwendigen Informationen und nützlichen Informationsquellen über ein Master- oder Promotionsstudium in Deutschland, eine Forschungstätigkeit oder die Teilnahme an einem der von deutschen Universitäten angebotenen Kurzkurse zu vermitteln. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen nicht nur die verschiedenen Arten von Master-Studiengängen kennen, sondern auch die offiziellen nationalen Forschungsplattformen mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen. In einem nächsten Schritt werden wir uns auf die Bewerbung auf die verschiedenen Programme konzentrieren.

Referent: Josefin Hahn, Claudia Ullrich
Organisation: Universidad de Talca, Universidad Católica Boliviana

Der Workshop deckt die wichtigsten Aspekte ab, die die Teilnehmenden bei der Vorbereitung auf ihre Auswahlgespräche berücksichtigen sollten, von der Art und Weise, wie sie sich im Gespräch präsentieren, Stressbewältigung, Körpersprache, über das Verständnis des Auswahlverfahrens, die verschiedenen Arten von Gesprächen, die Art der Fragen bis hin zur Aushandlung von Gehalt und Sozialleistungen. Es werden mehrere Beispiele für häufig gestellte Fragen gegeben, und es wird eine Probe-Interview-Übung durchgeführt.

Referent: Rosa María Salazar
Organisation: Colfuturo

Wir werden in diesem Workshop behandeln, welche Wissens- und Kompetenzanforderungen internationale Unternehmen an ihre Mitarbeiter stellen und welche Karrieremöglichkeiten im In- und Ausland existieren. Dabei werden wir Kompetenzmodelle diskutieren, Tätigkeitsprofile analysieren und Informationsquellen auswerten.

Referent: Katarina Steinwachs
Organisation: Siemens Energy

Dieser Workshop führt in die wichtigsten Themenkomplexe der internationalen Zusammenarbeit ein. Gemeinsam ergründen die Teilnehmenden, welche Rolle jede/r im Hinblick auf die internationale Agenda für nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung übernehmen kann. Ebenso werden einige Beispiele von Unterstützungsinstrumenten vorgestellt, die die deutsche Regierung für diejenigen anbietet, die sich für einen Aufenthalt in Deutschland entscheiden, von dort aus aber zu Initiativen in Kolumbien beitragen, oder für diejenigen, die sich nach einem Studium oder einer Tätigkeit in Deutschland für eine Rückkehr nach Kolumbien entscheiden.

Referent: Monica Gutiérrez
Organisation: CIM – Center for International Migration and Development

MODUL 5:Komeptenzen eines Global Professional

Durch die Vorstellung einiger theoretischer Konzepte, die auf berufliche Situationen angewandt werden, wird der Workshop das Interesse der Teilnehmer an Vielfalt und ihre Offenheit für neue Visionen wecken, die Entwicklung einer dynamischen Vision von Kultur und die Aneignung von Schlüsseln zum Verständnis von Unterschieden an der Basis von Kulturen erleichtern und ein besseres Verständnis der interkulturellen Dimensionen in globalen beruflichen Situationen ermöglichen.

Referent: Dr. David Julien
Organisation: OUI

Die beiden Workshops bieten eine Einführung in die Themen Achtsamkeit und emotionale Intelligenz. Während der hochgradig interaktiven Sitzungen werden die Teilnehmenden zu verschiedenen Übungen eingeladen. Dabei werden Instrumente zur Verfügung gestellt, die Selbstwahrnehmung, Selbststeuerung und Empathie fördern. Davon ausgehend entwickeln wir gemeinsam unsere Fähigkeiten auf dem Gebiet der emotionalen Intelligenz, die dazu beitragen, positive mentale und emotionale Zustände zu erzeugen, die die Resilienz erhöhen und zu inspirierender Führung beitragen.

Referent: Dominik Ley
Organisation: Dominik Ley – Mindfulness & Leadership

Dauerhafter Stress im Berufsleben bzw. Alltag wirkt sich negativ auf die psychische Gesundheit aus. Wenn man weiß, wie man mit Stress- und Belastungssituationen am besten umgeht, können solche Folgen jedoch vermieden werden. Im Webinar wird auf die Erhaltung der mentalen Gesundheit im Home-Office sowie auf Methoden der Stressprävention und Achtsamkeit eingegangen. Zusätzlich werden hilfreiche Informationen und Tipps gegeben und häufig gestellte Fragen beantwortet.


Docente: Dijana Thellmann
Entidad: Selfapy

Im ersten Teil meines Workshops erkunden wir die Relevanz von Körpersprache, Stimme und Mimik für erfolgreiche Kommunikation. Im zweiten Teil lernen die Studierenden wie sie diese Faktoren für eine souveräne Gesprächsführung und im Rahmen von Präsentationen nutzen können. Ausgehend von komprimierten Vorträgen zu den Grundlagen, erarbeiten sich die Studierenden in Kleingruppen und auf eigenständige Weise Kompetenzen, die unterstützt durch Feedbackschleifen die Kommunikationsfähigkeit spürbar verändern

Referent: Dr. Nikolai A. Behr
Organisation:DIKT – Deutsches Institut für Kommunikations- & MedienTraining

Profesor: Allan Bachenheimer

I am item content. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar leo. I am item content. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar leo.

I am item content. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar leo.

I am item content. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar leo. I am item content. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar leo.

I am item content. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar leo.

I am item content. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar leo. I am item content. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar leo.

I am item content. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar leo.

I am item content. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar leo.

Docente: Diana Panaléon

Entidad: ZAV